CAPITANO

(D)
Polimagie Festival Dresden Beatpol Ostpol Capitano

In der italienischen Commedia dell’arte verkörpert der Capitano den Typus des Maulhelden und Aufschneiders, zumeist versteckt hinter einer Maske. Gemeinhin werden ihm notorische Prahlerei und auch andere, nicht gerade vorteilhafte Wesenszüge zugesprochen. Soweit, so bekannt. Und vielleicht fanden John Who? Und seine Mitstreiter im Geiste dort auch ihren kreativen Ansatz. Vielleicht auch nicht. Denn, mal von gewissen Parallelen betreffs Maske abgesehen, IHR Capitano folgt ganz gewiss keinen sattsam bekannten Stereotypen. Extatisch und extrovertiert tanzen sich John Who? & Co ihren Weg frei, ihre Musik ist grellbunt, explodiert nahezu vor überbordender Leidenschaft. Ob Walzer, Flamenco, Gypsy-Pop, Metal, Classic-, Glam-, oder Stoner-Rock, etc. pp. – Capitano verwursten einfach ALLES. „Independent Pop Extravaganza“, so die Selbstbezeichnung ihres Sound- und Show-Gewitters. Die Besucher des 2018er Polimagie-Festivals erinnern sich wahrscheinlich noch recht gut: Capitanos radikal eigenwillige Interpretation von Entertainment fegte mit gewaltiger Wucht über uns hinweg. Achtung! DIESE Band macht keine Gefangenen! Uns erscheint es darum fast schon logisch, sie nur zwei Jahre später erneut auf´s Polimagie einzuladen. Denn ja: Wir LIEBEN Capitano!

„I Wear A Mask“

"Don't Leave Me Out"